• Triff Surfer aus Deiner Region Lokale Surfgruppen
  • Schreibe Deinen eigenen Surfblog Surfblog
  • Schau in das Surfforum mit über 110 000 Beiträgen Surfforum
  • Teile Deine Surffotos mit anderen Surffotos
  • Lokale Surfgruppen
  • Surfblog
  • Surfforum
  • Surffotos

Ein wohl gut drei Meter langer Hai beendete gestern abrupt das Finale der J-Bay Open 2015. Ob der Hai nur ein Autogramm von Mick Fanning, Julian Wilson beim Kampf um den World Titel unterstützen oder einfach nur fressen/spielen/neugierig sein wollte, ist unklar. Sicher ist jedoch, dass er sich entweder in Mick Fannings Leash verfangen oder diese aus anderen Gründen attackiert hat. Die Live Bilder sahen jedenfalls spektakulär aus und man kann heilfroh sein, dass der Hai sich keines von Micks Körperteilen zum anknabbern ausgesucht hat.

Weiterlesen: Hai-Attacke gegen Surfer Mick Fanning beendet vorzeitig das Finale der J-Bay Open

WSL Fiji Pro 2015

Tavarua Fiji, egal ob Cloudbreaks oder Restaurants bei idealen Bedingungen. Das heißt erwartungsgemäß eine doppelt überkopfhohe hohlbrechende Superbarrel, die läuft wie eine Kreuzung aus Pipeline und Teahupoo und das ganze clean und über 250 Meter lang. Das war leider dieses Jahr nicht ganz der Fall, deshalb sahen wir über weite Strecken das altbekannte Spiel "Such die Tube". Nicht in jedem Heat und nur stark abhängig vom jeweiligen Gezeitenstand brach die Welle wie erwartet. Mit massivem Offshore Wind alles nicht ganz einfach. Dafür werden dann natürlich die Barrels die komplett geritten werden umso besser bewertet.

Weiterlesen: Wer findet die Barrel? Owen Wright gewinnt das Spiel in Fiji. Mit zwei perfekten Heats!

Auch wenn der ein oder andere behaupten könnte, wir hätten nicht die besten Wellen aller Zeiten in Rio gesehen, die Show war doch mehr als sehenswert. Unglaublich was die Jungs und Mädels der WSL aus solchen Wellen rausholen.

Weiterlesen: Filipe Toledo "on fire" - WSL Oi Rio Pro 2015 Brazil

Margret River Pro 2015

Bis letzte Woche war es vielleicht noch nicht bei jedem angekommen, aber spätestens nach den Bildern des vergangenen Margret River Pro 2015 sollte klar sein, dass die WSL Saison 2015  in vollem Gange ist.

Mit einem grandiosen Start am ersten Tag der Waiting Period mit Brandung bis zu 15 ft., war für spektakuläre Bilder in jedem Fall gesorgt. Die ersten beiden Runden waren dann auch der Maßstab für die kommenden Semis und das Finale. Im späteren Verlauf lief es zwar nicht ganz so clean wie die ersten Tage, aber die Bedingungen waren doch immer noch ziemlich gut. 

Weiterlesen: John John Florence unterliegt Adriano de Souza nur knapp im Finale des Margret River Pro 2015

Rip Curl Pro 2015

WSL RIP CURL Pro Bell Beach 2015

Mick Fanning ist nicht ganz neu auf dem Podest in Bells Beach. Auch im letzten Jahr stand Mick hier ganz oben auf dem Treppchen. Genauer gesagt ist der jetzige sogar schon sein vierter Titel bei diesem Event.

Weiterlesen: Keine Ausfälle und wenig überraschendes am Bells Beach. Mick Fanning gewinnt RIP CURL Pro 2015

Filipe Toledo wins Quik Pro 2015

Julian Wilson (AUS) unterlag im Finale Filipe Toledo (BRA) und bestätigt mit diesem zweiten Platz seine ausgezeichnete Form. Es gab außerdem mal wieder viel Stoff für Diskussionen, aber erst mal zu den harten Fakten. Filipe Toledo hat mit seinen achtzehn Jahren einen der derzeit fittesten WSL Surfer versägt und mit seinem Panasonic Sticker auf dem Board dabei wahrscheinlich mehr Geld verdient, als ein Toursurfer in den Neunzigern pro Jahr.

Weiterlesen: Brasilien gegen den Rest der Welt. Filipe Toledo gewinnt Quik Pro Gold Coast 2015.

Weitere Beiträge...

  1. Europameisterschaft im Stationary Wave Riding und Surf & Style am Flughafen München
  2. Blue Yearbook 2015

Seite 1 von 2

Surf Community Login

Surf Forum

Mehr »